Verwendung von Cookies auf HipHopEvent

Wir nutzen Cookies, um Sie auf unseren Internetseiten bestmöglich mit Informationen versorgen zu können. Wenn Sie weiter surfen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie mit allen auf unserer Webseite verwendeten Cookies einverstanden sind. Sie können allerdings zu jeder Zeit Ihre Cookie Einstellungen ändern. Wir weisen Sie darauf hin, dass eine Änderung der Cookie Einstellungen zur Folge hat, dass wir die korrekte Funktionsweise unserer Webseite nicht länger garantieren können. Einige Funktionen der Webseiten können verloren gehen und einige Seite werden unter Umständen nicht mehr angezeigt. Eine Erklärung finden Sie hier

Freunde des Tanzbodens, 2011 starten wieder jede Menge Wettbewerbe, auch im HipHop und Breakdancebereich könnt ihr wieder mitmachen. Zeige was Du oder deine Gruppe drauf hast/haben, melde Dich oder Deine Gruppe für das Turnier an, ....

ESDU WETTBEWERBE
Die ESDU organisiert jährlich ihre patentierten DANCESTAR Tanzwettbewerbe.

  • ESDU DANCESTAR World Dance Masters Tour und das Finale
  • ESDU DANCESTAR World Dance Masters.

Die ESDU DANCESTAR World Dance Masters Tour, ist eine Serie von  internationalen Qualifikationsbewerben (ESDU DANCESTAR Austria-, German-, Croatia-... Open) bei denen man sich zu den Weltmeisterschaften, den ESDU DANCESTAR World Dance Masters qualifizieren kann.

ALTERSKLASSEN

Gewertet wird in den Altersklassen MINI, KINDER, JUNIOREN und SENIOREN.
Stichtag für die Altersberechnung ist der letzte Tag der ESDU World Dance Masters.
• Bestimmend für die Altersklasse in welcher ein Beitrag mit mehr als einem Tänzer startet ist das Durchschnittsalter.
• MINI und KINDER dürfen in der Gruppe SENIOREN nicht teilnehmen, und SENIOREN dürfen in den Altersgruppen MINI oder KINDER nicht auftreten.
• Ausnahme: in der Disziplin "Production Number" ist die gemeinsame Teilnahme der Altersgruppen MINI oder KINDER und SENIOREN erlaubt.

Gliederung der Altersklassen für Tänze mit einem Tänzer/In (Solo)
MINI: 5-8 Jahre
KINDER: 9-12 Jahre
JUNIOREN: 13-16 Jahre
SENIOREN: ab 16 Jahren

Gliederung der Altersklassen für Tänze mit mehr als einem Tänzer
MINI: 5 - 8.5 Jahre
KINDER: 8.6 -12.5 Jahre
JUNIORS: 12.6 - 16.5 Jahre
SENIORS: ab 16.6 Jahre

KATEGORIEN
SOLO: ein Tänzer
PAAR/TRIO: zwei oder drei Tänzer
GRUPPE: 4-12 Tänzer
FORMATION: ab 13 Tänzer

ZEITLIMITS
SOLO: 1.00 – 2.00 Minuten
PAAR/TRIO: 1.00 - 2.00 Minuten
GRUPPE: 2.00 – 3.30 Minuten
FORMATION: 2.00 - 3.30 Minuten
PRODUCTION NUMBER: 3.00 - 4.30 Minuten

• Die Zeitberechnung beginnt bei dem ersichtlichen Beginn und endet mit dem ersichtlichen Ende.
• Bei den Zeitlimits gilt eine Toleranzgrenze von 5 Sec. weitere Über- oder Unterschreitungen ergeben einen Abzug von 20 Punkten.

MUSIK
Bitte geben Sie jeweils eine professionell aufgenommene CD  für jeden Beitrag beim "Check In" ab. Der Übergeber der CD gibt beim "Check In" bekannt, ob die Musik VOR oder NACH der Aufstellung der Tänzer abgespielt werden soll. Die Teilnehmer/Schulen sind verantwortlich für die Auswahl, Bearbeitung, Ton und Qualität ihrer Musik. Musiknummern werden ausschließlich auf CD Tonträgern angenommen. CDs sollten, spätestens eine Stunde vor dem Auftritt abgegeben werden. Bitte stellen sicher, dass Ihre CDs gut vorbereitet sind. Eine Reserve-CD sollte zur Verfügung stehen.

WERTUNGSSYSTEM

Bewertungskriterien
- Technik: 40%
- Choreographie: 30%
- Level: 15%
- Gesamteindruck/Präsentation: 15%
• Pro Bewertungskriterium werden von jedem Juror 1-10 Punkte vergeben, es kann also ein Maximum von 40 Punkten pro Juror erreicht werden.
• Die Jury besteht pro Tanz aus 3 - 5 Juroren.  1 Reservejuror ist immer anwesend.
• Die Wertung der Jury erfolgt geschlossen und ist endgültig.
• Getanzt wird generell in 1-er Runde. Starten jedoch in der gleichen Disziplin und  Kategorie mehr als 8 Beiträge kommen die besten 4 weiter in eine zweite Runde. Bei mehr als 8 Beiträgen in der gleichen Disziplin und Kategorie wird die Gesamtanzahl der Beiträge geteilt, d.h. die Hälfte aller Beiträge steigt in eine zweite Runde auf und dann wird wieder geteilt wie oben beschrieben.

Die Meldung eines Tanzes in der jeweiligen Disziplin dient dazu ihn unter "Seinesgleichen" zu bewerten, d.h. der Tanz wird unter den, für diese Disziplin charakteristischen Wertungskriterien, beurteilt. Durch eine qualifizierte und geschulte Fachjury wird eine auf diesen Wertungskriterien basierende, neutrale Bewertung sichergestellt. Die einzelnen Tänze werden mit den anderen, in ihrer Disziplin und Kategorie startenden Tänze, verglichen.
• Die Jury besteht pro Tanz aus 3 - 5 Juroren.  1 Reservejuror ist immer anwesend.
• Die Wertung der Jury erfolgt geschlossen und ist endgültig.
• Getanzt wird in einer Runde.
Nach Beendigung des Wettbewerbes besteht die Möglichkeit die Punkteanzahl sowie Jurykommentare des eigenen Beitrags per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu beantragen.

AUSZEICHNUNGEN

• Jeder Teilnehmer bekommt eine Teilnehmerurkunde.
Es gibt drei Platzierungen: Den ersten, zweiten und dritten Platz. Jede Platzierung bekommt einen Pokal und eine Urkunde. Jeder weitere Tanz bekommt eine Platzurkunde.
• Den ersten Platz gewinnt die Choreographie mit der höchsten Punkteanzahl in ihrer Disziplin, Kategorie und Altersklasse. Den zweiten und dritten Platz bekommen die Choreographien mit den nächsthöheren Punkteanzahlen in ihrer Disziplin, Kategorie und Altersklasse.
• Den Titel "Champion" und "Vize-Champion" können sich zusätzlich alle österreichischen Teilnehmer ertanzen.

Sonderpreise:
Vergeben an Tänze mit den höchsten Punkteanzahlen
Höchstwertung des gesamten Bewerbes (bei Punktegleichheit gibt es ein Stechen)
Preis: Geldpreis von € 300,- 

Diamant Auszeichnungen (3 Choreographien mit der nächsthöchsten Punkteanzahl des gesamten Bewerbes)
Preis: Sonderpokal

Sonderpreise:  
Vergeben durch die Jury

• Bestes Kostüm  Preis: Sonderpokal
• Beste Choreographie   Preis: Sonderpokal
• Nachwuchstalent männlich
Preis: bezahltes  "Dancers package A" für die ESDU World Dance Masters
• Nachwuchstalent weiblich
Preis: bezahltes "Dancers package A" für die ESDU World Dance Masters

Bei herausragender Leistung hat die Jury die Möglichkeit einen Sonderpokal zu vergeben.

DISZIPLINEN

- HIP HOP

Es sind verschiedene East und West Coast Styles, wie z.B. Bounce, Shake (Harlem Style), Hype, Funkstyles (Locking, Popping, Boogaloo, Waving, Floating, Tutting, Ticking, Snaking, Air Posing, Sleepy Style) erlaubt. Ebenfalls können diverse Newstyles, wie Krumpin und Dynamic Dance Styles Kombinationen, wie Uprock, Toprock, Downrock, Freezes und Foot-/Floorwork in die Präsentation mit einfließen. Bitte angeben, ob die Tänze unter Oldschool  oder Hip-Hop Freestyle-Newstyles einzuordnen sind. Die Vielfalt der tänzerischen Elemente ist entscheidend. Zudem ist es wichtig, dass die Tänzer die Styles beherrschen, die sie tanzen. Es sollte auf die richtige Auswahl der Kleidung geachtet werden - viele Bewegungen und Styles verlieren mit der falschen Bekleidung ihre Wirkung. Achtung!: Akrobatische Bewegungen und Freezes sind erlaubt, dürfen jedoch nicht dominieren (Acro Dance). Die tänzerischen Elemente und Akzente müssen ganz klar im Vordergrund stehen.

 

- BREAKDANCE
Breakdance Stylez: footwork (zB: six-step, knee-step), up-rock (zB: battle-rock, indian-step), powermoves (zB: headspin, windmills), freezes (clash, baby-freeze), acrobatics (zB: flips/screws, butterflies). Freestyle Sektionen sind erlaubt, sollten aber nicht dominieren.

- ACRO DANCE
Es können sowohl verschiedene Tanzrichtungen wie beispielsweise B-Boying / Breakdance, Electric Boogaloo, Video Clip, Hip-Hop mit Akrobatik und vieles mehr einfließen.

Akrobatik ist erforderlich, allerdings muss das tänzerische Element überwiegen.

Weitere Disziplinen:
BALLET, CHARAKTERTANZ, NATIONAL/FOLKLORIC DANCE, CONTEMPORARY/ MODERN DANCE/LYRICAL, THEATER VOCAL, THEATER DANCE ( JAZZ, MUSICAL I STEP ), PRODUCTION NUMBER, zu diesen Kategorien, und zu dem was die ESDU ist, findet Ihr auf der Seite http://www.esdu.org mehr Informationen.

Wo: Zell Am See - Kaprun, Ferry Porsche Kongress Center
Wann: 2. April bis 3. April 2011
Anmbeldung: unter www.esdu.org

Videozusammenfassung von 2010 damit ihr einer Vorstellung habt wie groß deises Turnier ist.
{youtube}RUcMc6xlTls{/youtube}

   
Copyright © 2018, www.hiphopevent.at
© by HipHipevent 2017